Manke, Karin: Lebensschicksale in Treptow

15,00 

272 Seiten
broschiert
ISBN 978-3-936103-83-0

Das Buch wurde gefördert im Rahmen des Programmes NEU-START-KULTUR vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels
Als in Treptow von Lebensschicksalen die Rede war, da meinten viele: „Ja, dazu kann ich beitragen!“ Die Autorin hat viele besucht. Fasziniert lauschte sie den Erzählungen und schrieb zu Hause etliche Berichte. Sie nahm ein paar Bilder hinzu, für dieses Buch mit typisch Berliner Erinnerungen.
Jede/jeder kann es „einfach irgendwo“ aufschlagen und sofort spüren: Das Berlin von heute entstand aus einer Fülle von kämpferischen und liebenswerten Initiativen. Die Erinnerungen zeigen, wie Tragik und Glück, wie Frust und Befreiung dramatisch empfunden wurden.
Junge Menschen können staunen: Für Oma und Opa war das Leben verdammt real. So war es oft spannender, als viele Chats und Computer-Spiele, bei denen man heute sein eigenes Imperium mit ein paar Klicks aufbauen kann. Aber unser vertrautes Treptow wurde viel heroischer, zugleich viel liebevoller aufgebaut. So wurde Treptow zu einem Teil von „typisch Berlin.“

November 2021, Beggerow Buchverlag
12487 Berlin, Herrenhausstraße 19 Alle Rechte vorbehalten
Satz: FotoSatz Pfeifer GmbH, Krailling Druck und Bindung: Schaltungsdienst Lange

272 Seiten
broschiert
ISBN 978-3-936103-83-0